I need that song, those trusty chords could pull me trough...
header
I need that song,
those trusty chords could pull me trough
Veränderungen

-"Veränderungen. Wir mögen sie nicht. Wir haben Angst davor. Aber wir können sie nicht aufhalten. Entweder passen wir uns den Veränderungen an oder wir bleiben zurück. Es tut weh zu wachsen. Wer sagt, es wäre nicht so, der lügt. Aber die Wahrheit ist, je mehr sich Dinge verändern, umso mehr gleichen sie sich. Und manchmal, manchmal ist Veränderung etwas Gutes. Und manchmal ist Veränderung alles." Wir könnten kein Leben führen ohne Veränderung. Es würde langweilig werden und einem sinnlos erscheinen, bloss weil man nicht mehr schätzt was man hat. Und jede Veränderung, sei sie noch so schlecht und ungewollt, ist letzten Endes auch ein Anfang, eine neue Chance etwas besser zu machen, Erfahrungen zu sammeln und noch einmal von vorne anzufangen. Trauer der Vergangenheit nicht allzulange nach, den früher oder später gerät sie in Vergessenheit oder wird zumindest unklar. Andere Menschen und andere Dinge sind dir plötzlich wichtig und du vergisst, was dir einst so wichtig war. Das, was wircklich wert hat, ist das, was du jetzt erlebst und nicht das, was du für immer verloren hast. Trotzdem sind Erinnerung lebensnotwendig und wunderschön. Man sollte nur nicht die Realität übersehen.
30.1.11 16:29


er

ich erinnere mich noch genau an die zeit in der er mich verrückt machte. ich verbrachte keinen tag, ohne an ihn zu denken und keine sekunde verstrich, ohne dass ich mir wünschte er sei an meiner seite. ich lies mich von der liebe kontrollieren, lief umwege um ihn zu treffen, überlegte mir pläne um endlich mit ihm zusammenzukommen und ich überlies ihm die hauptrolle in meinem leben. so sicher war ich mir, das wir letzten endes ein wundervolles leben gemeinsam führen würden und mit überzeugung redete ich mir ein, dass ihm die momente in denen wir vereint waren etwas bedeutet haben und das all die süssen worte, die er mir in mein gewissen geredet hatte, echt waren. ich glaubte fest daran, das ich für ihn etwas besonderes war, das ich die eine war.

doch nichts von dem stimmte und all meine hoffnungen waren umsonst. es war nicht so, dass er mich nicht mochte, aber letztendlich zählte für ihn vorallem der sex und die spannung die hinzukam, kurz bevor man miteinander schlief.

und natürlich hat es mir auch spass gemacht und ich habe es teilweise sogar drauf angelegt, mit ihm zu schlafen. ich habe mich nach seinen worten gesehnt, seiner zuneigung und diesen momenten, in denen wir einfach nur dalagen, ich in seinen armen, und diese angenehme stille herrschte, die nur von unseren atemzügen begleitet wurde und die nur bestehen kann, wenn zwei menschen vertraut miteinander sind. aber im gegensatz zu ihm, fing ich an, mich zu verlieben.

und obwohl er anfangs etwas ernsteres mit mir wollte, obwohl er mir sagte das er mich nicht vergessen konnte, obwohl er behauptete, das er sich eine zukunft vorstelle, wurde ich doch von ihm verletzt. wahrscheinlich war es auch meine schuld, ich habe ihn am anfang zu erst verletzt. und wahrscheinlich hätte ich 100 dinge anders machen können. aber wenn er wircklich mit mir zusammenseinwollte, dann hätte er sich mehr mühe gegeben. denn ich war bereit, und letzten endes war er sich dessen bewusst. doch trotzdem kam nichts mehr von seiner seite. nichts.

jetzt habe ich akzeptiert, dass er mit mir keine feste beziehung wollte. doch manchmal denk ich noch an die wunderschönen gefühle, an die perfekten momente und an sein perfektes äusseres. (ich bin nicht oberflächlich, aber das er total gut aussieht, muss man erwähnen!)

das leben läuft nicht wie geplant und man wird oft verletzt, doch lernt man nicht aus seinen fehlern?

man schliesst damit ab und findet direkt wieder eine neue herausforderung, eine neue chance, glücklich zu werden. oder auch unglücklich.

in meiner jetzigen geschichte habe ich mehr chancen. doch man kann sich dessen nie sicher sein. diesmal werde ich nicht dieselben fehler begehen. aber diesmal ist es sowieso anders. ich spüre das es ernst sein könnte.

doch das abenteuer, die passion und diese leidenschaft die mit ihm bestanden haben, sind diesmal nicht zu spüren. und auch das gefühl das es bestimmung ist, dass das schicksal es so geplant hat und das wir in 3, 4 oder vielleicht auch 10 jahren doch noch zusammenfinden, ist nicht vorhanden. aber vielleicht sind genau diese gefühle ja als Liebe definiert.

 

19.12.10 02:03


Glück

Es gibt viele Tage, an denen einem alles sinnlos erscheint. Alles wirkt unnützlich und überflüssig und man sieht keinen Grund weiterzuleben, denkt man schafft es nicht, seine Zukunft aufzubauen. Vorallem in den kalten Wintertagen, in denen jeder schlechtgelaunt ist und sich eigentlich nur ins Bett kuscheln will.

Aber es gibt noch mehr Tage an denen man glücklich ist, an denen so viele Ereignisse stattfinden, das man denkt man platzt vor lauter Tatendrang, Freude und Glück. Neue Abschnitte im Leben beginnen, immer wieder und wieder. Mit dem Ende einer Phase, was zunächst die Stimmung trübt entsteht direkt wieder eine neue.  Mit jeder gescheiterten Beziehung lernt man dazu, schafft es die nächste besser zu gestalten und besser mit dem Schluss umzugehen. Mit jedem gescheiterten Plan entstehen Erfahrungen und man findet neue Wege, sein Leben weiterzuführen.

Es gibt Höhen und Tiefen, vom letzteren weniger. Denn jeder schöne noch so kleine Moment verleiht Glücksgefühle und machen dein Leben lebenswert. Und ohne die Tiefen könnte man die schönen Momente garnicht geniessen, da man sie nicht wahrnehmen würde. Zu allem positivem gehört nun mal etwas negatives, das Leben ist ein Abenteuer. Man weiss nie wohin einen der Weg führt. Man setzt an neue Ufer und manchmal holt die Vergangenheit einen nochmal ein und man begeht alte "Fehler",die entweder wieder zum Scheitern führen oder diesmal erfolgreich gemeistert werden.

Man kann nie wissen, wohin einen die Zukunft führt und welchen Menschen man noch begegnet, aber man weiss, das es nie aufhört und es sich lohnt für all die schönen Momente zu leben, die einem noch bevorstehen. 


15.12.10 00:23


freedom

keiner kümmert sich im alltag um die freiheit. die menschen leben so daher, sorgen sich um ihre probleme und gehen ihren beschäftigungen nach, ohne sich auch nur einmal darüber im klaren zu sein, dass sie frei sind. sie können sich womöglich kein leben vorstellen, indem sie keine freien entscheidungen treffen können oder spazieren dürfen wo immer sie hinwollen. doch die freiheit ist etwas unglaubliches, etwas, was uns lebensfreude schenkt, und es gibt momente, in denen wir zumindest einen kleinen hauch von freiheit spüren. dieser hauch bereitet uns glück, er zaubert uns ein lächeln auf unsere gesichter. ich sehne mich oft danach und bemerke nicht, dass eigentlich schon ein blick in den himmel reicht um mich frei zu fühlen und meine tiefsten träume für realistisch zu halten.

image

11.12.10 01:11


this special feeling

everybody knows it.you see someone who looks very nice and u want to hang aroung with. after a few weeks or maybe after a few days you get to know and u like him a lot. then you spend time together and suddenly it happens. everytime you touch you get nervous. everytime you laugh together you get happy. everytime you see him you feel like you could manage all your problems, which seem so unimportant now. and all the time there is this feeling. this feeling, which makes you believe your dreams come true. this feeling,which makes your day so easy to survive. this feeling, which makes the time run, but which let you count the seconds till you see him. this feeling is a wonderful feeling, the most beautiful and the most wanted. it makes you addicted. one time you felt like this, you don't want anything else and you search for it your entire life without any misgivings. it is the feeling you're living for.

this feeling is called LOVE .


10.12.10 19:06


Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de